Telefon:+ 49 (0) 7066 - 917 77 90
Pferdenotdienst: + 49 (0) 160 - 782 41 13

Tierarztpraxis Eichhäuser Hof

Eichhäuser Hof 1
74906 Bad Rappenau - Bonfeld

Es gibt eine Chance!

Auch viele Katzen leiden jedes Jahr unter Angst vor dem Silvesterfeuerwerk. Es gibt verschieden Möglichkeiten den Tieren zu helfen.
Verhaltenstipps für den Jahreswechsel:
Freigänger-Katzen bereits mittags in die Wohnung sperren.
An Silvester bringen  Sie Ihr Tier in einen abgedunkelten Raum, denn  durch die   Verdunkelung werden Lichtblitze ferngehalten, welche das Tier zusätzlich ängstigen können.
Lassen Sie leise Musik mit einem möglichst regelmäßigen Rhythmus laufen.
Sehr wichtig ist auch, daß Sie ängstliches Verhalten ignorieren,. Bestrafen Sie Ihr Tier nicht, aber versuchen Sie auch nicht es zu beruhigen, denn damit bestätigen Sie die Angst. Sucht die Katze Kontakt zu Ihnen, sollten Sie diesen selbstverständlich zulassen.
     Weitere Möglichkeiten:
Synthetische Pheromone vermitteln Ihrem Tier ein Gefühl von Sicherheit und wirken beruhigend. Feliway®-Zerstäuber für die Katze und zum Einstecken in die Steckdose. Bringen Sie den Zerstäuber bereits 1-2 Wochen vor Silvester an.ïSpezielle Futtermittel (Calm®) enthalten hydrolysierte Milchproteine (alpha-S1-Casein) mit Stress regulierenden Eigenschaften. Mit der Gabe des Futters sollte man 2 Wochen vor Silvester beginnen.
Medikamente, welche alpha-S1-Casein enthalten, wirken beruhigend und angstlösend. Mit der Einnahme der Kapseln sollte 14 Tage vor Silvester begonnen werden.
Auch homöopathisch oder mit Bachblüten-Therapie können manche Tiere mit Geräuschphobie behandelt werden.
Nun wünschen wir Ihnen und Ihrem Haustier erholsame Feiertage!